Der Verein

Die Idee "Stüppkesmarkt" geht zurück ins Jahr 1980 mit der Durchführung des ersten Stüppkesmarktes durch den Verkehrsverein in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kranenburg. Es fand sich kein Organisator, der bereit war, regelmäßig dieses Fest zu organisieren. Der damalige Bürgermeister, Jakob Voss, begeisterte im Sommer 1996 einige Leute von der Idee , den Stüppkesmarkt als regelmäßig stattfindendes Fest in Kranenburg zu etablieren.  Die Satzung des 1996 gegründeten und als gemeinnützig anerkannten Stüppkesmarkt Kranenburg e.V. sieht den Bürgermeister der Gemeinde Kranenburg als geborenes Mitglied vor.

Neben dem Vorstand des Vereines

  • Vorsitzender: Theo Poen

  • Schriftführerin: Thordes Sprave

  • Kassenwart: Johannes Elbers

hat sich ein Organisationsteam, dass den Stüppkesmarkt vorbereitet, die anfallenden Arbeiten koordiniert und selbst erledigt. Neben den Vorstandsmitgliedern des Stüppkesmarkt e.V. wirken folgende Personen im Organisationsteam mit: 

  • Ulrike van Lakum

  • Frauke Koch

  • Martina Bongers

  • Christoph Hopman

  • Rainer Vogt

  • Thomas Peters

  • Christian Kocks

  • Isabell Franken

  • Norbert Hufen

  • Sina Winterberg

Der erste durch den Stüppkesmarkt e.V. organisierte Stüppkesmarkt fand 1997 statt. Der Stüppkesmarkt Kranenburg e.V. hat das Ziel, im Abstand von zwei Jahren im historischen Ortskern von Kranenburg ein Stadtfest – den Stüppkesmarkt – zu organisieren.

Ein ganz großes Ziel des Vereines ist das Fördern von Gemeinsamkeiten innerhalb der Gemeinde Kranenburg.